Barbara Egger-Jenzer - Die Regierungsrätin

Start
Meine Standpunkte
Regierungsrätin
Baudirektorin
Verkehrsdirektorin
Energiedirektorin
Problemlöserin
Persönlich
Kontakt
Newsletter
Français


   

 

 

Die Energiedirektorin



Energiepolitik ist Klimapolitik und ein massgebender Aspekt der Nachhaltigen Entwicklung.
Die Berner Energiepolitik muss sich auf eine bewusst gestaltete zukunftsgerichtete Energiestrategie stützen können. Keine Strategie haben ist die Strategie des Zufalls. Ich will die energiepolitische Entwicklung des Kantons nicht dem Zufall überlassen.

Eine zukunftsgerichtete Berner Energiepolitik reduziert unsere grosse Abhängigkeit von fossilen Brenn- und Treibstoffen und ersetzt sie mit einheimischen, erneuerbaren Energieformen.
Im Gebäudebereich sollen günstige Rahmenbedingung geschaffen werden für eine sparsame und rationelle Energienutzung sowie die Nutzung von erneuerbaren Energien.

Totalrevision des kantonalen Energiegesetzes

vom 11. Dezember 2008

Der Regierungsrat hat gestern die Vorlage für die Totalrevision des kantonalen Energiegesetzes verabschiedet und in die Vernehmlassung geschickt. Das Geschäft zählt zu den wichtigsten Vorlagen der Regierung für diese Legislatur. Das revidierte Gesetz setzt energiepolitisch deutliche Zeichen und wird unserem Kanton den Weg in eine zukunftsfähige Energiepolitik weisen.
ganzes Referat lesen (3 Seiten, 101 KB)


Parteitag SP Kanton Bern

vom 21. Juni 2008

Zwei Themen dominieren die aktuelle Diskussion: Das erste Thema ist die Klimaerwärmung: Hochwasser im 1999, Hochwasser im 2005, Hochwasser im 2007. Der Klimawandel ist für uns alle nicht mehr bloss eine theoretische Bedrohung. Er ist Realität und findet statt. Und zwar eben - wie die Hochwasser zeigen - auch bei uns hier im Kanton Bern. Die Klimaveränderung ist beunruhigend, die Zukunftsperspektiven auch. Das zweite Thema ist die Energieversorgung: Letzte Woche hat die Atel ihr Gesuch für den Bau eines neuen Kernkraftwerks in Gösgen eingereicht. BKW und Axpo werden bald folgen. Damit ist die politische Diskussion um neue Atomkraftwerke in der Schweiz lanciert.
ganzes Referat lesen (3 Seiten, 149 KB)


Gesetzliche Anforderungen an die Gebäudehülle - Teilrevidierte Energieverordnung des Kantons Bern 2009

vom 27. Februar 2009

MINERGIE hat den Kantonen einen gangbaren Weg gewiesen bei der Einführung von neuen gesetzlichen Minimalanforderungen an die Energieeffizienz von Gebäuden. Dies ist wohl der beste Beweis, dass MINERGIE den Praxistest erfolgreich bestanden hat.
ganzes Referat lesen (4 Seiten, 136 KB)